Consorsbank


Dieser Boden geht auf unser Konto

Zwölf verschiedene Designs auf 410 qm saniertem Untergrund

Die Consorsbank an der Nürnberger Bahnhofstraße benötigt im Rahmen einer Sanierung einen neuen Boden. Dabei soll die Geschäftstätigkeit der Banker so wenig wie möglich beeinträchtigt werden. Deshalb führt Fürstenhöfer die Arbeiten kurzerhand abends, nachts und an den Wochenenden aus. Beim Entfernen des Altbelages wird ersichtlich, dass die Altspachtelmasse an mehreren Stellen abplatzt. Nach Anschleifen und Absaugen des Altuntergrundes von alten Klebstoffschichten, erfolgt das Freischneiden von Randbereichen sowie das Anbringen temporärer Randstreifen. Dies ist notwendig, um neue Spachtelmasse vom Eindringen in die Randfugen abzuhalten. Vorhandene Fugenbereiche wurden aufgrund von Aufschüsselungen im Estrich mit einem speziellen Diamatik-Schleifgerät plangeschliffen und im Anschluss mit niedrigviskosem geruchsarmen Gieß- und Kleb-Silikatharz ausgebessert, das extrem schnell erhärtet und nach GEV-EMICODE® EC1 Plus als „sehr emissionsarm“ zertifiziert ist.

 

Um ein weiteres Bearbeiten nach kürzester Zeit zu ermöglichen, werden nun zwei verschiedene Grundierungen aufgebracht: eine einkomponentige Turbo-Reaktionsharzgrundierung für Parkett- und Bodenbelagsarbeiten in Kombination mit einer filmbildenden Dispersions-Blitzgrundierung auf Basis spezieller Carbonfasertechnologie. Überspachtelt wird mit einer schnell trocknenden speziellen Ausgleichsmasse auf Calciumsulfatbasis. Dank extrem guter Verlaufseigenschaften und rascher Trocknungszeit kann der Untergrund bereits nach zwei Stunden begangen werden. Belegt wird der Boden mit modularen Teppichfliesen in elf verschiedenen Varianten, um einen einzigartigen visuellen Effekt zu erzielen. Die textilen Bodenfliesen haben eine schallabsorbierende sowie trittschalldämmende Wirkung. Konzentriertes Arbeiten wird so unterstützt und die Möglichkeit zur individuellen Entspannung gegeben. Studien zufolge senken akustisch durchdachte Lösungen wie diese die Zahl arbeitsbedingter Erkrankungen und erhöhen die Produktivität der Mitarbeiter auf nachhaltige Weise.

 

In Bereichen mit intensiver Beanspruchung wird ein spezieller PVC-Bodenbelag aufgebracht. Dieser hat die exakt gleiche Höhe wie die elf verschiedenen Teppichfliesen, um den rundum harmonischen und ganzheitlichen Gesamteindruck zusätzlich zu unterstützen. Bedingt durch eine UV-stabilisierte keramische Perl-Deckschicht verfügt der PVC-Bodenbelag über eine lange Lebensdauer, ergänzend dämpft die Rückenkonstruktion den Trittschall und macht das Bodenprojekt zu einem stillen Vergnügen. Fixiert werden die Beläge mit einer schnell trocknenden, sehr emissionsarmen, wasserbasierten Dispersions-Beschichtung.

Kunde:

BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland

Aufgabe:

Sanierung von 410 qm Alt-Bodenfläche mit geringstmöglicher Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit unter besondere Berücksichtigung hoher Nachhaltigkeit

Lösungen:

Einsatz einer speziellen Blitzgrundierung; Überspachteln mit schnelltrocknender Ausgleichsmasse; Ausführen der Arbeiten an Abenden und Wochenenden

Description

Umfassende Bodensanierung ohne Beeinträchtigung der laufenden Geschäftstätigkeit.

Telefonische Information:

Fürstenhöfer Fußbodentechnik GmbH
Sperbersloher Straße 568, 90530 Wendelstein

Telefon: 09129 / 40505
E-Mail: sekretariat@fuerstenhoefer.de