Praxistauglicher Untergrund

496 qm hochebene Bodenfläche mit Kabelkanälen

Im Auftrag der Zahnärzte Teucke & Jahnson in Nürnberg legen wir die optimale Grundlage, damit der Umbau von Büroräumen in eine nagelneue Praxis realisiert werden kann. Für die komplexe Sanierung von 496 qm hochebener Bodenfläche stehen dabei gerade mal 14 Tage Arbeitszeit zur Verfügung.

Innerhalb dieser Zeit wurden vorhandene Estrichausbrüche sowie ehemalige Kabelkanäle mit schwindfreiem, schnell abbindendem Schnellmörtel auf mineralischer Basis ergänzt. Labile Estrich-Randzonen sowie gerissene Estrichflächen im Altbestand wurden mit einem kombinierten Glasfaser/Mischgewebe im Self-levelling-Verfahren überbelegt, sodass der Zeitaufwand für die Sanierung des Untergrundes minimiert werden konnte.

Nach der Erstellung einer hochebenen Verlegefläche wurde ein elastischer Designbelag mit Glasfaserarmierung, umlaufend gefasten Kanten und feingeprägter Oberfläche verwendet. Bei dieser besonderen Art eines „High Definition (HD) Druck“ Herstellungsverfahrens wird das bestmögliche Raumklima erzielt. Die Verklebung erfolgte mit einem harzfreien, geruchsneutralen Nassbett-Dispersionsklebstoff mit extrem hoher Scherfestigkeit.

Kunde:
Zahnärzte Teucke & Jansohn

Aufgabe:
Verlegen eines hochebenen Bodenbelages mit Kabelkanälen für eine Zahnarztpraxis

Lösungen:
Aufwändige Untergrundvorbereitung und Einsatz einer Spezial-Spachtelmasse